Achern - die Stadt vor der Hornisgrinde, mit 1164,4 m ü. NHN der höchste Berg im Nordschwarzwald.
Die Stadt liegt an der Schwarzwaldbahn, Schwarzwaldhochstraße, Badische Weinstraße und Nationalpark Schwarzwald.
Bilder: der Stadtpark ist ein Landschaftsgarten durch den der Mühlbach fließt. Es gibt einen kleinen See, Wiesen, Kneipp - Wassertretbecken und zwei Spielplätze zu entdecken. Die Illenau war ursprünglich als Heil- und Pflegeanstalt konzipiert und wurde 1842 erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Anlage bis 1994 Kaserne für die französischen Streitkräfte. Nach der Renovierung ist die Illenau ein Ort der Erholung und sehenswert ist das Museum. In einem Gebäudeteil hat das Rathaus und ein Festsaal mit Trauzimmer seinen Platz gefunden. Es ist sehr viel neuer Wohnraum entstanden in dem sich Familien sehr wohl fühlen. Stadtteil Oberachern mit Waldsee und Bienenbuckel. Winter Wonderland in Achern und auf dem Gipfel der Hornisgrinde.
Die Warzenente hat duch die Warzen im Gesicht einen unverwechselbaren, sympathischen Gesichtsausdruck.
Die Illenauer Kapelle wird genutzt von der evangelischen Jugend.
Das ehemalige Heiz- und Maschinenhaus ist heute ein Wohnhaus. Im Hintergrund ist die Hornisgrinde mit Sendeturm und Windrad zu sehen.
Das Areal der denkmalgeschützten Reithalle wird zur Markthalle und zu Wohnungen umgebaut.
Ausgesetzte Schildkröten im Waldsee in Oberachern.
Blick von dem Bienenbuckel in die Rheinebene.
Wenn die Flocken leise fallen geht ein Zauber übers Land, alles scheint auf eimal friedlich wie man's vorher nicht gekannt.
Aus dem Gedicht von Bärbel Herfort.
Schutzhütte auf dem Bienenbuckel.
Langsam beginnt der Himmel den Schwarzwald in weiße Watte zu packen.
Stadtpark Achern.
Zu Fuss zum Gipfel der Hornisgrinde.
Blick auf das Hotel und den zugefrorenen Mummelsee. Nach Westen fällt das Gelände vom Gipfel der Hornisgrinde bis ins Rheintal auf nur 8 km Entfernung über 1000 Höhenmeter ab.
2015 - 2021
https://www.my-stories.eu [-cartcount]