Sachsen und Brandenburg fotografiert mit Fujifilm XF 23mm F 2,0 und 50-230 mm F 4.5-6.7.

Nochten

Spreewald

Großer Goitzschesee

Bitterfelder Bogen

Ferropolis

F60

Die Parklandschaft und der Findlingspark Nochten bei Boxberg in der sächsischen Lausitz.

Europas größter Steingarten mit 7000 Findlingen.

Das Kunstwerk ''Feldzeichen`` vermittelt zwischen den runden weichen Formen
des Parks und den strengen, mathematischen Linien des Kraftwerks Boxberg.

Spreewald in Brandenburg.

4 x der gleiche Silberreiher.

Am Wegesrand.

Fotografiert 2020.

Bitterfeld in Sachsen Anhalt und das Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld-Schacksdorf am Bergheider See in Brandenburg.

Das Wahrzeichen der Goitzsche Seeregion und Bitterfeld ist der Pegelturm mit einer Höhe von 26 Metern. Er schwimmt auf der Wasseroberfläche des Goitzschesees und bietet eine perfekte Rundumsicht. Den Auf- und Abgang im Pegelturm erlauben zwei gegenläufige Wendeltreppen. Historisches Vorbild für derartige Doppelwendeltreppen ist die von Leonardo da Vinci im 16. Jahrhundert entworfene Doppel-Helix-Treppe im berühmten Königsschloss Chambord an der Loire in Frankreich. Ein schöner Aussichtspunkt zum See ist der Bitterfelder Bogen. Er ist 28 m hoch und 81 m lang. Ein 540 m langen Zickzackweg führt nach oben.
Ferropolis - Stadt aus Eisen ist ein Industriemuseum auf einer Halbinsel im Gremminer See. Wo früher der Tagebau Golpa-Nord war, sind heute fünf Tagebaugroßgeräte zu besichtigen. (Keine Fotos.) Text von: Welterbe Region Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V..
Schaufelradbagger - Abraumförderbrücke F60 zum besteigen mit Aussichtskabine in 74 Meter Höhe. Ein Gigant der Technik: 502 Meter lang, 204 Meter breit, 80 Meter hoch und 11.000 Tonnen schwer.

Tour 2019.

Copyright © 2010 - 2022 Für die von mir bereitgestellten Informationen
habe ich das Urheberrecht: ,,Reiseberichte, Texte, Tipps und Fotos".

https://www.my-stories.eu 0