Seit 2014 gestalte ich diesen Block.
Romanische Kunst in Deutschland und Burgund.
Baden-Württemberg.
Das Münster Schwarzach wurde zwischen 1150 und 1190 erbaut.
Schwarzach gehört zum Landkreis Rastatt und liegt in der Rheinebene.
Diese wurde 826 urkundlich erwähnt.
Das Münster ist die ehemalige Klosterkirche St. Peter und Paul.
Die drei rheinischen Kaiserdomen in Rheinland-Pfalz.
Mariendom zu Speyer, Dom St. Peter in Worms und Hohe Dom St. Martin in Mainz.
Mariendom zu Speyer wurde zwischen 1024 und 1030 errichtet.
Der Dom gilt als Hauptwerk romanischer Baukunst in Deutschland.
Der Dom St. Peter zu Worms 1130 bis 1181 erbaut.
Die Andreaskirche wurde zwischen 1180 und 1200 als
dreischiffige romanische Basilika errichtet und
wird seit 1930 als Museum der Stadt genutzt.
Willigis, Erzbischof und zugleich Erzkanzler des Deutschen Reiches, legte 975 den Grundstein für
Dom St. Martin in Mainz.. Die Fenster wurden 1978 von Marc Chagall gestaltet.
Stephanskirche in Mainz, Grundsteinlegung im Jahr 975.
Hessen.
Bei der Tourist-Information von Wetzlar kann man sich Kameras und Ferngläser von Leica ausleihen.
Ich habe mich für die Leica V-LUX 114 entschieden und in der Stadt fotografiert.
Dom Unserer Lieben Frau in Wetzlar eröffnete 1230.
Leitz-Park Wetzlar mit Museum.
Sachsen-Anhalt.
Die Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode ist eines
der bedeutendsten ottonischen Architekturdenkmale.
Die Kirche wurde erstmals im Jahr 961 erwähnt.
Gernrode ist ein Ortsteil von Quedlinburg.
Heute präsentiert sich die Stiftskirche weitgehend im rein romanischen Stil.
Kirche St. Wiperti aus dem 10. Jahrhunder in Quedlinburg.
Sie gilt als ältestes Kirchengebäude der Region und Meisterwerk der Romanik. Die Figur in der Mitte ist die Madonna auf dem Lilienthron als Himmelskönigin und Gottesmutter mit dem Jesuskind auf dem Schoß. Links davon sieht man die Stifterin Äbtissin Mathilde in demütiger Haltung. Bei der rechts knienden Stifterfigur ist man sich nicht zu 100% einig. Die Figur könnte männlich sein und Otto III. darstellen. Sollte es eine weibliche Figur sein, könnte entweder Theophanu die Frau Otto II., oder deren Tochter Adelheid dargestellt sein.
Burgund.
Kirche Ste-Trinité in Anzy-le-Duc.
Kirche Ste-Trinité in Anzy-le-Duc.
Kirche Saint-Andoche in Saulieue.
Kirche Saint-Hilaire in Semur.
Kirche Saint-Hilaire in Semur.
Kirche Saint-Hilaire in Semur.
Basilika Sainte-Marie-Madeleine in Vézelay.
Basilika Sainte-Marie-Madeleine in Vézelay.
Basilika Sainte-Marie-Madeleine in Vézelay.
Basilika Sainte-Marie-Madeleine in Vézelay.
Basilika Sainte-Marie-Madeleine in Vézelay.
Burgund: ,, der unberaubte Grabhügel von Vix aus der frühen Eisenzeit um das Jahr 500 v. datiert.``. Die Grabstätte
der hypothetischen Fürstin hat viele wertvolle und seltene Grabbeigaben, u.a. Schmuck und ein Volutenkrater mit einem
Fassungsvermögen von 1100 Litern, einer Höhe von 1,64 Metern und einem Gesamtgewicht von 208 Kilogramm.
Kein Bericht dazu auf meiner Hompage.
Kirche von Germigny-des-Prés im Département Loire aus dem Jahr 806 mit
den einzigartigen byzantinischen Mosaik, nördlich der Alpen.

Werbefreie Homepage.

    Ad-free webpage.

Ich möchte mit meinen Berichten bei der Planung eurer Tour helfen.
With my reports I would like to support you in planning your own trips.
Weltreise entlang
des 8° Breitengrades
im Klimahaus Bremerhaven.
my-stories-eu